Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Miltenberg „Mil 1“

15. Juni

Kostenlos

Motto: Naturbelassen | Abwechslungsreich | Anspruchsvoll

Um was geht es überhaupt? – Kurzbeschreibung

Die „Mil 1“ in Miltenberg ist eine der aktuell 6 offiziellen Enduro- Rundstreckenangebote im Geo-Naturpark Bergstrasse-Odenwald. Die Runde wird als die schönste und anspruchsvollste der 6 beschrieben und hat neben natürlichen auch gebaute Elemente zu bieten.

🎚️Schwierigkeits-Level

Die Trails sind meist anspruchsvoller und S2 (teilweise S3) im Schwierigkeitsgrad. Eine gute
Grundausdauer sowie eine fortgeschrittene Fahrtechnik sind empfehlenswert. Bei
Bedarf können auch 2 Gruppen mir unterschiedlichen Leistungsniveau gebildet
werden. Hindernisse und schwierige Passagen können auch umfahren werden.
Bitte beachtet folgende Dokumente:

Miltenberg Mil1 – Mountainbike-Rundstrecken (mtb-geo-naturpark.de)

Tour-Beschreibung:

Steile Berghänge, schroffe Sandsteinformationen und herrliche Ausblicke in das Maintal bestimmen die Strecke, die durchweg im Wald verläuft. Die Runde ist bewusst so gewählt, dass der Mountainbiker sich während der kompletten Befahrung immer an der Bergflanke oberhalb von Miltenberg bewegt. Dadurch ergeben sich immer neue Blickwinkel auf Miltenberg und die Stadt scheint jederzeit greifbar zu sein. Den Biker erwartet eine technisch und konditionell schwere Strecke. 29 km bei 920 Hm sind zu bewältigen. 60% des Rundkurses verlaufen auf befestigten Wegen, meist um die steilen Auffahrten zu meistern. Die restlichen 40% sind Naturwege und Trails. Was das Herz eines ambitionierten Bikers höher schlagen läßt, sind die Abfahrten – steil, schmal, mit Kurven gespickt, vorbei oder über Steinformationen, mit kleinen natürlichen Drops, Anliegern und Brücken schlängeln sich die Trails Richtung Tal. Start- und Ziel der Runde ist der Parkplatz am Schützenhaus oberhalb von Miltenberg. Gleich zu Beginn führt die Strecke auf einem Naturweg, der auch von Wanderern genutzt wird den Berg hinauf Richtung Wenschdorf. Nach dieser kurzen Aufwärmphase folgt gleich ein Highlight. Ein schmaler Trail, „Tobistrail“, führt bergab entlang des Stephleinsgraben. Dieser Abschnitt sollte nur von geübten Mountainbikern in Angriff genommen werden. Alternativ gibt es hier auf Schotterwegen eine leichte Umfahrung. Unten angekommen geht es in einer engen Kehre wieder steil bergauf bis zur nächsten Wegkreuzung. Im weiteren Verlauf folgt die Route dem Schotterweg bis zur Verbindungsstraße Miltenberg-Wenschdorf, führt dann eine zeitlang parallel zur Straße. Nach der Überquerung der Straße biegt die Strecke in einen Uphilltrail, die „Teutonenschneise“ ein. Wieder wird kurz Kondition gefordert. Nach 500 m geht es entspannter auf Schotter den Sommerberg hinauf. Oben angekommen kreuzt der Weg kurz nach dem Parkplatz Seboldsruhe den bisherigen Verlauf der Strecke und den Limes. Hier lassen sich kurze Abstecher zu Resten römischer Wachtürme unternehmen. Weiter geht es auf einem befestigten Weg ohne nennenswerte Höhenunterschiede vorbei an alten Steinbrüchen und der Haagsaussicht mit Blick auf das Maintal und den Spessart. Nach knapp 2 km wird es wieder spannend. Ein kurzer Trail, der „Funtrack“ sorgt für gute Laune. Kleine Anlieger, kurz aufeinander folgende Wellen und ein Slalomparcour zwischen Bäumen machen diesen Bereich zur Spielwiese für Biker. Weiter geht es auf Naturwegen und Pfaden bis zum „Quellentrail“. Der Trail führt teilweise in engen Serpentinen, über Felsplatten und Wurzelstücke stetig bergab. Am Ottostein angekommen geht es nach kurzer Verschnaufpause und herrlichem Blick vom Miltenberger Schloßberg aus auf die Burg, die Stadt und den Main, auf teilweise Natur- und befestigten Wegen bergauf. Ein kurzer serpentinenartiger Trail durch das „Akazienwäldchen“ unterbricht das Pedalieren nach oben. Auf 452 Meter Höhe angekommen kreuzt die Runde den Ringwall, eine ehemalige Keltenanlage und führt zum „Keltensteig“. Noch steiler, schroffer und waghalsiger wie der „Quellentrail“ präsentiert sich dieser Downhill. Dem Biker wird auch hier wieder wie schon beim „Tobistrail“ und dem „Quellentrail“ technisch viel abverlangt. Nun folgt der letzte Anstieg auf befestigten Wegen um den letzten Trail, den „Jägersteig“ zu erreichen. Die Abfahrt auf dem „Jägersteig“, einem alten Pfad, der auch von Wanderern genutzt wird führt die Tour wieder zurück zum Ausgangspunkt.

🚴 Equipment

Helm und Knieschützer sollten eingepackt werden, ein Fully mit mindestens 140mm ist empfehlenswert. Bitte denkt an ausreichend Snacks und Flüssigkeit. Ersatzteile wie Schlauch, Bremsbeläge, Ersatzreifen etc. sollten auch dabei sein.Einen tourentauglichen Rucksack für eine Tagestour empfehlen wir.

⏱️ Abfahrt und Rückkehr

Wir fahren morgens am Samstag 15.06 um 8:00 in Aalen am SSV-Gelände (Stadionweg1, 73430 Aalen) Richtung Miltenberg, Ankunft ist ca. um 10:00 Uhr. Die Fahrt wird mit Autos und Fahrradträgern organisiert. Mitfahrern mit Fahrradträgern sind natürlich herzlich willkommen.
Die Rückfahrt ist am Samstag gegen 18-19 Uhr von Miltenberg nach Aalen.
Ankunft in Aalen gegen 20-21Uhr.

💰 Finanzielles

Kosten der Verpflegung trägt jeder selbst.

🍕Verpflegung

Wir werden je nach Wetter nach Miltenberg für Snack/ Eis und Kaffee abbiegen. Ein gemeinsames Abendessen ist optional im Anschluss möglich.

🔍 Allgemeine Tips und Tricks

Denkt an Wechselkleidung vor allem für die Rückfahrt! Ein Ersatz-Schaltauge, Schlauch, Bremsbeläge und Kettenschloss gehören auf jeden Fall mitgenommen.
Anmeldeschluss: 14.06.2024

🦸‍♂️ Eure Guides

Svenja:

Hi, ich bin Svenja und fahre auch mal gern den Berg hoch. Ich bin vor einigen Jahren, eher aus der Not heraus, zum Mountenbiken gekommen und muss im Nachhinein sagen, dass es nicht hätte besser kommen können. Bevor ich mit dem MTB begonnen habe, habe ich intensiv Trailruning betrieben. Nun hab ich nicht mehr nur meine Füße zu koordinieren, sondern auch ein zweirädiges Gefährt. Aber was gibt es schöneres als in der Natur Sport zu treiben und dabei Freunde zu treffen. Ich habe großen Spaß daran neue Gegenden und auch neue Trails mit dem MTB zu erkunden.

Marc:
Servus, ich bin der Marc. Vom Rallye Sport kommend sind schnelle Reaktion, Konzentration und Antizipation nichts neues. Alles Fähigkeiten die auch beim Biken hilfreich sind. Vor gut 3 Jahren tauschte ich dann das 4-Rädrige Gefährt gegen eins mit zwei Räder ein, was zwar den Grip aber nicht den Spaß halbierte. Ganz im Gegenteil, durch die schier unendlichen Möglichkeiten biken zu gehen, dabei neue Strecken und Leute kennenzulernen und gemeinsam eine gute Zeit zu haben, hat sich der Spaßfaktor noch erhöht. Vor allem wenn´s den Berg wieder runter geht.
#kuppevollgeht

Details

Datum:
15. Juni
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Miltenberg
Ob. Walldürner Str. 82
Miltenberg, 63897 Deutschland
Google Karte anzeigen

Teilnahme

Ich nehme an der Ausfahrt teil

7 Teilnehmer
8 verbleibend
Teilnahme anmelden